12.02. Stadtteilspaziergang: “10 Jahre 13.02.2010”

Erfolgreiche militante Aktionen und Blockaden gegen einen der größten (Neo-)Naziaufmärsche Europas

Kommt mit uns auf einen historischen Stadtteilspaziergang!

Zehn Jahre Blockaden des Faschoaufmarsches in Dresden, zehn Jahre spektrenübergreifender Protest! Wir wollen an mehreren Stationen zeigen was 2010 so abging und was ziviler Ungehorsam bewirken kann. Vom Klavier auf dem Albertplatz bis zum militanten Wasauchimmer.
Gemeinsam und solidarisch war es möglich, den Faschos in Dresden erstmals den Tag wirklich zu vermiesen!

Freut euch auf audiovisuellen Input über die Geschichte der Faschoaufläufe und den antifaschistischen Widerstand dagegen. Und da in Dresden nix ohne Oral History geht, freut euch ebenso auf kleinere Anekdoten Dabeigewesener!

Kommt also am Mittwoch, den 12. Februar mit uns auf eine kleine Zeitreise. Und habt keine Angst, denn alles ist verjährt!

Ach ja, es gibt auch ‘nen Denkanstoß, weswegen das institutionalisierte Rumgeopfer, das bürgerliche Gedenken nämlich, abgeschafft gehört.

Los geht’s um 17 Uhr am Bahnhof Neustadt (Schlesischer Platz)

Der Spaziergang wird am AZ?Conni (Rudolf-Leonhardt-Straße 39) enden, wo es die allwöchentliche Mittwochsküfa und einen Input zum kommenden 13./15. Februar geben wird.

Näheres dazu erfahrt ihr in folgender Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1059171547751089/

NaziaufmärscheVerhindern! GedenkenAbschaffen!

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *