Tagged: Dresden Nazifrei

“Kein Viertel für Nazis!” – Teil 5: Der “Verein für ein extremismusfreies Sachsen”, der Tabakladen des Hans-Jürgen Zickler und die Freien Wähler.

In diesem Text wollen wir uns mit Rechten beschäftigen, die von der Straße weg nun in den Parlamenten und Stadträten ihre Politik betreiben. Vermutlich ist euch Hans-Jürgen Zickler – Listenplatz eins der AfD für...

“Kein Viertel für Nazis!” – Teil 4: Vom Albertplatz, die Alaunstraße hoch zum Scheunevorplatz.

Verschiedene Kneipen der Dresdner Neustadt sind schon seit längerem beliebte Treffpunkte für organisierte (Neo-)Nazis und Anhänger*innen der “Neuen Rechten”. Das bloße Besuchen der Lokale, das Rumgemacker in und vor diesen, inklusive verschiedener Gruppenfotos mit...

“Kein Viertel für Nazis!”-Teil 2: Schnitte im Hecht. Die völkisch-identitäre Friseurin und ehemalige Influencerin Sarah Bergemann

Vorbemerkung Für den folgenden Text orientierten wir uns an den Inhalten die sich aus dem als Fußnote verlinkten Indymedia-Artikel [1] entnehmen lassen und haben zusätzlich eigene Recherchen angestellt. Sarah Bergemanns Friseurinnenladen “Schnitte im Hecht”...

No TddZ! Am 1.6. Nazis verjagen!

Wir teilen hiermit den Aufruf der Gruppe [veto] den Naziaufmarsch “Tag der deutschen Zukunft” (TddZ) in Chemnitz am 01.06. zu verhindern. Wir rufen alle Antifaschist*innen in Dresden und Umland auf sich der durch Dresden...

Pressemitteilung zur Initiative Dresden.Respekt

Vergangene Woche wurde in Dresden eine neue Initiative mit dem Namen „Dresden.Respekt“ gestartet. Erstunterzeichner_innen sind verschiedene Vertreter_innen aus der Stadtgesellschaft, von Parteien, Religionsgemeinschaften, Gewerkschaften und Verbänden. Gemeinsam mit dem Bündnis Dresden Nazifrei und der...

Ein paar Gedanken zur Strategiekonferenz von Dresden Nazifrei

Ein paar Gedanken zur Strategiekonferenz von Dresden Nazifrei

Zunächst einmal möchten wir sagen, dass wir es für Richtig und Wichtig halten, sich gemeinsam grundsätzliche Gedanken darüber zu machen, wie es in Dresden mit dem Gegenprotest zu Pegida weitergehen soll. Es ist unübersehbar,...